V    I   K   A   S -  L  E  X  I  K  O  N 

Psychomarkt/Esoterik - > Geomantie

 

 

Geomantie

[Esoterik]
griech. Geomantie = Geheimwissen der Erde

Die Geomantie betrachtet die Erde als einen lebenden Organismus (-> Gaia-Hypothese) überzogen von zahllosen Kraftlinien (-> Gitternetze). Die Schnittpunkte dieser Energiemeridiane sollen angeblich besondere -> "Kraftorte" darstellen, die mit Wünschelruten geortet ("gemutet") werden können.
Menschen früherer Kulturen konnten diese Orte angeblich erspüren und ihre Bauwerke (Pyramiden, Kathedralen usw.) an diesen Orten errichten und sich somit vor negativen Einflüssen sogenannter "Erdstrahlen" schützen.

Geomantie und die chinesische Variante -> Feng Shui (chin.=Wind und Wasser) haben sich inzwischen wieder zu beliebten Betätigungsfeldern von gewerblich tätigen esoterischen Beratern (Baubiologen, Lebensberater, ganzheitliches Coaching usw.) entwickelt.

[überarbeiten] [zurück zur Übersicht]



Synonyme / Analogien:  Feng Shui, Radiästhesie, Erdstrahlen, Elektrosmog, Gitternetze, Wünschelrute, Baubiologie, Kraftorte, Kult

Weitere Informationen: -> GWUP, -> Radiästhesie, -> Anbieter

Bibliographie:

 


vikas-lexikon vikas religio gwup agpf wikipedia www

Der direkte LINK:| HOME | VIKAS -Regional| VIKAS -Spezial | VIKAS-Infothek-Übersicht |VIKAS info - der aktuelle Klick| WHO`S WHO der ESOTERIK | E-MAIL an VIKAS

Bearbeitungsstand: 20.07.2011