Brennpunkt Esoterik info

V I D S
Recherche- und Informationssystem F E P A info

N E W S / T H E M E N info pfeil F E P A - Verbraucherschutz auf dem Psychomarkt - Hintergründe - Argumente - Fakten - Meinungen

vikas news VIDS - Kurznachrichten

pfeil N E U auf V I K A S

Akademische Esoterik

Esoterik und Gesellschaft

Esoterik und Forschung

Esoterik-Kritik

Esoterik und Heilung

Esoterik und Extremismus

Kulte

Mentale Programmierung

(Neu)religiöse Gemeinschaften

OSHO / Bhagwan Rajneesh

Therapien auf dem Prüfstand

Verbraucherschutz

Esoterische/parawissenschaftiche Marktangebote (EPM)

Externe Themenseiten

vikas auf wordpress VIDS
Informationen, Meinungen, Kommentare

FEPA - REVIEW

VIDS - Redaktion

'Unser Gedächtnis arbeitet konstruktiv. Es arbeitet rekonstruktiv. Das Gedächtnis funktioniert ein bisschen wie Wikipedia: Sie können es aufrufen und es verändern, aber andere können das auch.'

(Elizabeth Loftus)

Der Begriff Esoterik

wird heute im Sinne einer Weltsicht oder Geisteshaltung verstanden, die sehr viele Lehren und Schulen sowie okkulte und magische Praktiken und Vorstellungen umfasst. Esoteriker übersetzen den Begriff auch mit nach innen gerichtet und meinen damit alles was die Seele des Menschen betrifft. Esoterik ist ein Sammelbegriff für weltanschauliche Strömungen, die Elemente der Spiritualität, der Astrologie, des Okkultismus   etc. mit einbeziehen und ist als Ausdruck individueller Spiritualität gesellschaftlich teilweise akzeptiert. ...weiter

Die esoterische Weltsicht

ist geprägt durch die pantheistische Vorstellung einer göttlich universalen Kraft. Esoterisches Gedankengut wird massgeblich geprägt durch Herabsetzung von Verstand und Vernunft, elitäre Erkenntnistheorie zur Erlangung höheren Wissens und Schaffung von Mythen. Einmal verfangen in esoterischem Gedankengut, haben sich Betroffene bereits von logisch-kausalem Denken abgewandt und sind an rationalen Gesprächen über ihren Glauben meist desinteressiert. Der der Esoterik innewohnende Irrationalismus wendet sich gegen die erkennende Kraft der Wissenschaft aufgrund der prinzipiellen Vernunftbegabtheit des Menschen. Esoteriker sehen in der Intuition einen nur Auserwählten zugänglichen eigenständigen Erkenntnisprozess, der sie dazu befähigt, durch die Kraft der Gedanken die Realität zu verändern. Im Ergebnis dessen werden Aussagen getroffen, die höheren Kräften zugeschrieben werden und somit keiner Begründung bedürfen. Die menschliche Existenz wird im Aufbau und in der Struktur im Einklang mit dem Universum gesehen. ...weiter

Esoterik im Alltag

ist kein Phänomen unserer Zeit, sie begleitet den Menschen schon seit der Antike. Sie beginnt dort, wo sich bestimmte Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten der objektiven Realität einer rationalen Erklärung durch den menschlichen Verstand noch entziehen und Vernunft durch Spekulation und Verherrlichung der Intuition ersetzt wird. Esoterische Weltanschauungen sind auch heute Teil der Alltagskultur. Die meisten Menschen verfügen über esoterische Erfahrung, selten jedoch über Kenntnisse zur thematischen Einordnung. Die eigentliche Bedeutung und Reichweite esoterischer Weltanschauungen bleibt überwiegend unklar. ...weiter

Die Rolle esoterischer Angebote als Einstieg in sektoide Gruppen (1) und daraus resultierende Konflikte im sozialen Umfeld der Betroffenen werden in der Öffentlichkeit kaum bzw. nur ungern wahrgenommen, die Einflussnahme auf gesellschaftliche Entwicklungen nicht selten unterschätzt oder bewusst verdrängt. ...weiter

Esoterische und parawissenschaftliche Marktangebote (EPM)

sind geprägt durch begriffliche Unschärfe. Die Anbieter vermeiden in der Regel eine  klare Begriffsdefinition, sind nicht in der Lage eine solche zu liefern oder spekulieren gezielt auf missverständliche Interpretation wissenschaftlicher oder umgangssprachlicher Begriffe.  Potenzielle Rezipienten verbinden mit den Angeboten bei Erstkontakt mehrheitlich andere Inhalte als die Anbieter. Diesem Problem widmet sich die FEPA - Studie im Rahmen einer begriffserklärenden Datenbank. Diese Datenbank bildet eine wesentliche Voraussetzung dafür, EPM rational zu interpretieren und sie somit dem vorbeugenden Verbraucherschutz auf dem Psychomarkt zugänglich zu machen. Desweiteren werden Strukturen und Methoden der EPM-Anbieter analysiert. Zu diesem Zwecke betreibt der Verein VIKAS e.V. die Plattform F E P A zur strukturierten Sammlung von Informationen zu esoterischen, parawissenschaftlichen und alternativmedizinischen Markt-Angeboten. ...weiter

Anliegen des Vereines VIKAS

ist es, die Entwicklung der Esoterikszene/Parawissenschaften und deren Umfeld zu beobachten, typische Entwicklungen wissenschaftlich zu dokumentieren, zu analysieren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In unserem Infocenter werden Informationen zu Wirkungsmechanismen und Strukturen des Psychomarktes bereitgestellt, die eine eigene Beurteilung diesbezüglicher Angebote unterstützen sollen. Die öffentliche Stellungnahme zu aktuellen Entwicklungen und Ereignissen in der Psychoszene (-> VIDS, ->FEPA) gehört ebenfalls zum Arbeitsumfang des Vereines. Der Verein vertritt dabei die Position, dass „zwischen einer scheinbar harmlosen Ideologie und ihren gar nicht harmlosen, radikalen Anwendungen ... sich keine klaren Grenzen ziehen [lassen]. Deshalb muß die Aufklärung an der Wurzel des Übels ansetzen” (Hubert Schleichert). "Ethisches Handeln bedeutet [dabei] keineswegs, blind irgendwelchen moralischen Geboten oder Verboten zu folgen, sondern in der jeweiligen Situation abzuwägen, mit welchen positiven und negativen Konsequenzen eine Entscheidung verbunden wäre" (gbs) 

Um Missverständnissen vorzubeugen.

Meinungs- und Glaubensfreiheit sind unverzichtbar, unantastbar. Alle religiösen und nichtreligiösen Traditionen und Strömungen, die einem Menschen zu einem eigenständigen, unabhängigen Leben ermutigen ohne ihn seiner Identität zu berauben [!], verdienen unsere Wertschätzung. Was wir nicht brauchen, ist deren Kommerzialisierung und manipulative Handhabung zur Schaffung psychischer Abhängigkeiten zu welchem Zwecke auch immer. Dem muß entgegengetreten werden. ...weiter

+++ Ihre Meinung ist gefragt +++

Wir würden gern ihre Meinung zu aktuellen Themen erfahren. Unser neuestes Thema: Hausarztversorgung

Freie Presse vom 03.12.2016: Hausarztsuche in Plauen: Praxen weisen Patienten ab. Immer wieder werden erkrankte Plauener aus den Vorräumen von Allgemeinmedizinern weggeschickt. Der Standpunkt der Kassenärtlichen Vereinigung Sachsen dazu: "Die Versorgungsprobleme in Plauen unterscheiden sich nicht grundlegend von Problemen in anderen Regionen", sagt Carmen Baumgart, Geschäftsführerin der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen. Der statistisch ermittelte Versorgungsgrad mit 60 Hausärzten in Plauen und Umgebung zur Anzahl der Versicherten liege bei 120,5 Prozent. Erst bei einem Versorgungsgrad unter 75 Prozent spricht die Kassenärztliche Vereinigung, die über Neuzulassungen niedergelassener Ärzte entscheidet, von einer Unterversorgung. Bisher sei das im Vogtland nur in Reichenbach und Umgebung der Fall.

Wie beurteilen Sie die Aussage der KV Sachsen (Mehrfachnennungen möglich)?

kompetent ignorant lebensfremd elitär betrifft auch meine Region / Bitte nennen Sie uns noch Ihre Postleitzahl:

Weitere Themen finden Sie auf unserer Umfrageseite.

Hinweis: VIKAS e.V. unterhält keine Beratungsstelle, sondern bietet präferenzfreie Vermittlung zu den jeweils geeigneten und qualifizierten Beratungsstellen und Informationsangeboten.  VIKAS verwendet den Begriff Sektenberatung ebenso wie den Begriff "Sekte" als umgangssprachlichen, wertungsfreien Sammelbegriff, vgl. Zum Begriff "Sekte" http://www.AGPF.de/Begriff.htm (1)  


           Telefon 0700 845 270 38 | e-mail  | Spendenkonto | Fördermitgliedschaft | VIKAS 2006-2016 |  Verein | Impressum | VIDS - Redaktionsbereich

          fecrisagpf dkb-logo