F E P A - Programmhinweise

Feldstudie esoterische, parawissenschaftliche und alternativmedizinische Angebote

 

 


5002 / Themen auf VIKAS / Bereitstellung und Auswahl / Bearbeitungsstand: 2016-07-25 18:23:26

Bereitstellung und Auswahl von Themen auf VIKAS

Die VIKAS-Seite wird anhand spezieller Algorithmen unter Vorgabe von ausgewählten Parametern aus einer SQL-Datenbank generiert. Dadurch wird sichergestellt, dass alle in den FEPA-Datenbanken vefügbaren öffentlichen Informationen nach Bedarf und aktuellen Erfordernissen zusammengestellt und publiziert werden können.

Möglichkeiten der Bereitstellung von Daten:

  • publizieren eines eigenen Artikels auf VIKAS
  • Verweis auf im Internet verfügbare Publikatinen
  • Übernahme von Fremdbeiträgn in das VIKAS-Archiv.

Alle auf Vikas publizierten Beiträge werden vor der Veröffentlichung redaktionell beurteilt. Anonym eingereichte Beiträge werden archiviert aber nicht veröffentlicht.

Der FEPA-Server steht allen als Informationsplattform zur Verfügung, die an einer kritischen und pragmatischen Auseinandersetzung mit destruktiven Kulten, Psychogruppen und der Esoterikszene interessiert sind. Alle eingereichten Beiträge werden im Dialog mit dem Autor redaktionell bearbeitet. Dabei lassen sich unsere Redakteure vom Ethik-Kodex des Deutschen Fachjournalistenverbandes (DFJV) und den Empfehlungen zum Publizieren auf VIKAS leiten.Beiträge können zur Veröffentlichung auf VIKAS/FEPA (sofern die Zustimmung der Autoren/Herausgeber vorliegt) und/oder zur Übernahme in das VIKAS-Archiv eingereicht werden.

 

1. Veröffentlichen eigener Beiträge auf VIKAS

Voraussetzung zur Veröffentlichung/Archivierung  eines  Beitrags auf dem Vikas-Server ist ein gültiger Account am FEPA-Server (-> Anmeldung am FEPA-Server). Nach erfolgter Registrierung und Anmeldung am FEPA-Server wird unter dem Menuepunkt "Publizieren auf VIKAS"  das Programm " "EIGENE BEITRÄGE publizieren" freigeschaltet (grüner Pfeil).Nach dem Anklicken dieses Menuepunktes erscheint folgende Eingabemaske:

Bitte erfassen Sie zunächst Titel, Autor und eine Zusammenfassung (Anreißer) des Artikels.

Danach stehen Ihnen die Eingabebereiche Artikelinhalt und bibliograpische Angaben zur Verfügung.

Im unteren Teil der Eingabemaske werden Informationen  zur Steuerung der Archivierung und zur Anzeige  des Artikels im Internet abgefragt.

Über "Sachgebiete" und "Verwandte Themen"  wird vom Programm die Verschlagwortung des Atikels für die themenbezogene Suche vorgenommen. Die Auswahl der Sachgebiete erfolgt über einen bereitgestellten Sachgebietskatalog. Unter "Verwandte Themen" können Sie freie Zuordnungen nach Ihren Vorstellungen erfassen.

Gewünschte Rubrik:  Diese Auswahl ist unbedingt vorzunehmen:

  • VIKAS-Archiv (intern) - Der Artikel wird im Archiv abgelegt, ist aber nicht öffentlich zugänglich. Zugriff haben nur Nutzer mit "Redaktionsstatus" oder "Expertenstatus" (Teilnehmer an der FEPA-Studie)
  • VIKAS-Infothek (Anzeige Archivtext) - Der Artikel wird im Archiv abgelegt und ist der Öffentlichkeit zugängig
  • VIKAS-public (Anzeige Originaltext) - Der Artikel ist im Internet verfügbar und soll im Original angezeigt werden. In diesem Falle ist unter biobliographischen Angaben die korrekte Internetadresse zu hinterlegen. In diesem Falle ist es ausreichend, wenn eine Zusammenfassung des Artikels (Anreißer)  erfasst wird.

Regionaler Bezug und Genre sind wahlweise Angaben. Diese werden bei Bedarf auch redaktionell ergänzt.

Damit der Artikel übernommen wird, ist von Ihnen die Autorenerklärung  unbedingt zu bestätigen.

 

2. Veröffentlichen femder Artikel auf VIKAS

 



email redaktion@vikas.de
Creative Commons Lizenzvertrag Edition VIKAS 2006-2016/FEPA V 2.1-2016