V  I  K A S    -     D A T E N B A N K E N

VERBRAUCHERSCHUTZ AUF DEM PSYCHOMARKT * BEGRIFFE - FAKTEN - ANALYSEN

Der direkte LINK VIKAS-Datenbank: | 1.Esoterische und parawissenschaftliche. Marktangebote | 2. Therapien im Überblick | 3. Test-und Fragebogenmodul | 4.Lexikon | 5.Literaturverzeichnis |
Der direkteLINK VIKAS-Seite:| Home | VIKAS -Regional| VIKAS -Spezial | VIKAS-Infothek-Übersicht |VIKAS aktuell | Aktuelle Umfrage |DB-Verwaltung | kartographische Übersicht | Datenbank-Neueintrag |

 

HINWEIS: Díese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Bitte benutzen Sie -> FEPA

 

1. Übersicht esoterischer und parawissenschaftlicher Marktangebote - Feldstudie
________________________________________________________________________


buch2 -> Erfassung esoterischer/parawissenschaftlicher Angebote / Feldstudie

WHO'S WHO der Esoterik ist eine Plattform zur strukturierten Sammlung von Informationen zu esoterischen, parawissenschaftlichen und alternativmedizinischen Angeboten. Die erhobenen Daten dienen als Grundlage einer sozial- und geisteswissenschaftlich validen Analyse esoterischer Angebote. Die Aufnahme in die Datenbank stellt kein Werturteil dar, sondern erfolgt zufällig nach der öffentlichen regionalen Wahrnehmbarkeit der Selbstdarstellung der Anbieter in der Printwerbung und im Internet. Ziel des WHO'S WHO ist es, eine statistisch relevante Menge von esoterischen Angeboten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sammeln und sie der sozialwissenschaftlichen Forschung zugänglich zu machen.

Die Feldstudie zu esoterischen und parawissenschaftlichen Marktangeboten in A/CH/D wird in mehreren Stufen durchgeführt. In der ersten Phase handelt es sich um eine vorrangig quantitative Studie, eine offene Datensammlung mit Vorkenntnissen und Vorannahmen vorläufigen Charakters. In diesem Stadium geht es beispielsweise um Fragen wie: (mehr dazu -> Forschungsdesign - ab 05.2014)

  • Welche esoterischen Angebote sind auf dem Markt?
  • Wie verteilen sich die Angebote territorial ?
  • Welche „klassische“ Bildung haben die Anbieter?
  • Auf welchem Wege haben die Anbieter sich für ihr esoterisches Angebot „qualifiziert“?
  • Sind die Anbieter auch mit „klassischen“ Angeboten am Markt, wenn ja welcher Art ?
  • In welchem Gebiet/ Umfeld (Bevölkerungsdichte/Einkommen...) haben sich die Anbieter niedergelassen ?
  • In welchem politischen Umfeld bewegen sich die Anbieter?
  • Welche organisatorischen Formen wählen die Anbieter?
  • Welche Zielgruppen werden von einzelnen Anbietern bevorzugt bedient (Personen, Organisationen,….)?
  • Welche Angebote/Anbieter werden in welchem Umfange von sozialen Einrichtungen, Bildungseinrichtungen, politischen Organisationen usw. akzeptiert bzw. toleriert ?
  • Welcher Art ist das Zusammenwirken der Anbieter, welche Tendenzen inhaltlicher und organisatorischer Art sind erkennbar?
  • Welche Einrichtungen/Organisationen wirken als wirksame Multiplikatoren?

 

Die Datenerhebung erfolgt in der ersten Stufe vorrangig online über entsprechende Eingabeformulare und Fragebögen. In einer späteren Phase werden auch Interviewtechniken zum Einsatz kommen. Voraussetzung für die Aufnahme von Anbietern in die Datenbank ist die Erfüllung mindestens eines der nachfolgenden Kriterien für die Zuordnung zur Esoterik bzw. den Parawissenschaften: 

  • für die angebotene(n) Leistung(en) konnte bisher kein wissenschaftlicher Wirksamkeitsnachweis erbracht werden,
  • es werden Erwartungen dahingehend geweckt oder es wird der Anspruch erhoben, dass mittels der angebotenen Leistung Probleme unterschiedlichster Art schneller und wirksamer als mit den bisher bekannten Methoden gelöst werden können,
  • der Leistungserbringer sieht sich selbst als "Medium" übersinnlicher Kräfte (z.B. Geist- und Wunderheilung),
  • die angebotene Leistung ermöglicht es, ein völlig neuer, besserer usw. Mensch zu werden, vorrangig durch Bewußtseinsarbeit, "ganzheitliche Betrachtungsweise" o.ä.,
  • die angebotene Leistung wirkt ausschliesslich durch Erfahrung,
  • das Angebot beinhaltet einen Absolutheitsanspruch.

Ihre Mitarbeit beim Aufbau und der Pflege der Datenbank wäre ein Garant für hohen Informationsgehalt und Aktualität der Datenbank und damit für den Erfolg der geplanten Feldstudie.

Dafür stehen Ihnen auf dieser Seite zwei Formulare zur Verfügung:

  • Antrag auf Aufnahme/Korrektur eines Datensatzes für registrierte Benutzer,
  • Allgemeines Formular für Aufnahme/ Korrektur eines Datensatzes für nicht registrierte Benutzer..

Die Aufnahme eines neuen Datensatzes in die Datenbank unterliegt eindeutig festgelegten Regeln und -> Kriterien und erfolgt nach folgendem Verfahren:

  1. Sie füllen am PC eines der beiden Formulare aus.
  2. Nach dem "Abschicken" erhalten Sie von uns eine Bestätigung über den Eingang des Antrages per e-mail;
  3. Die in dem Antrag übermittelten Daten werden von uns überprüft. Wir bitten um Verständnis, dass dies einige Zeit in Anspruch nehmen kann.
  4. Führen unsere Recherchen zu anderen als den von Ihnen übermittelten Informationen, setzten wir uns mit Ihnen zwecks Klärung des Sachverhaltes telefonisch oder per e-mail in Verbindung.
  5. Bei Übereinstimmung erhalten Sie im Anschluß daran von uns erneut eine e-mail, die die engültige vorgesehene Textfassung beinhaltet.
  6. Erst wenn Sie diese Fassung per Rückantwort bestätigen, erfolgt eine Aufnahme in die Datenbank.

Anonyme Anträge, Anträge mit diskriminierenden/diffamierenden Äusserungen oder erkennbaren Falschinformationen werden von uns grundsätzlich nicht bearbeitet!

Mit dem Aufruf eines der Formulare über einen der beiden nachstehenden Links können Sie einen Vorschlag zur Aufnahme in das "WHO`s WHO der Esoterik" oder zur Korrektur bestehender Datensätze unterbreiten. Bitte beachten Sie, das die als Pflichtfelder gekennzeichneten Angaben zur Bearbeitung undbedingt erforderlich sind.

buch2 -> Erfassung esoterischer/parawissenschaftlicher Angebote / Feldstudie

Ein Teil der Daten wird in Form eines "WHO`S WHO der Esoterik" der Öffentlichkeit zugänglich sein und einen Überblick über Anbieter ermöglichen, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässig oder tätig sind. In dieser öffentlichen Anbieterbeschreibung ist eine gezielte Anbietersuche nach folgenden Kriterien möglich:

  • Anbieter, Firma;
  • territoriale Zuordnung (Land, Bundesland/Kanton, Ort...);
  • Beruf/Bildung;
  • Angebote/Tätigkeiten;
  • Zugehörigkeit zu Sondergemeinschaften und Netzwerken.

Die esoterischen/parawissenschaftlichen Angebote, Sondergemeinschaften und Netzwerke werden in dieser öffentlichen Anbieterbeschreibung zudem aus wissenschaftlicher Sicht bewertet. Gleichzeitig werden Standpunkte der Anbieter und Kritiker zur Diskussion gestellt (Beispiel).

 

Derzeit im Aufbau befindliche Datenbankauswertungen :

Öffentliche Anbieterbeschreibung - Feldstudie (beta)
>>>  Anbietersuche (Betaversion): :    Feldstudie WHO`s WHO der ESOTERIK 
Google-Suche im Anbieterverzeichnis:

www vikas vikas-who's who

Kartographische Übersicht nach Postleitzahlgebieten:

PLZ-Gebiet "0xxxx", PLZ-Gebiet "1xxxx", PLZ-Gebiet "2xxxx" , PLZ-Gebiet "3xxxx", PLZ-Gebiet "7xxxx", PLZ-Gebiet "8xxxx", PLZ-Gebiet "andere"

mail1 -> Vorschläge, Meinungen, Kritiken

 


zurück zum Aufnahmeverfahren
zurück zum Seitenanfang

 

 

2. Therapien im Überblick
______________________

federspiel2 ---> Zur DATENBANK - "THERAPIEVERFAHREN VON A-Z AUF DEM PRÜFSTAND"

Die Autoren möchten Ratsuchenden ein verständlichen und informativen Überblick über therapeutische Angebote des Psychomarktes in die Hand geben. Gestützt auf die Therapieforschung wurden bei allen beschriebenen Methoden die gleichen Maßstäbe angesetzt:

  • Stimmigkeit des Konzeptes
  • widerspricht es logischen oder wissenschaftrlichen Grundsätzen
  • erzielt die Therapie eine bedeutsame Wirkung
  • liegen bezüglich der Wirksamkeit einer Therapie seriöse Dokumentationen vor
  • welche Risiken birgt eine angebotene Therapie.

Die Autoren haben sich dabei von kritischen VertreterInnen der jeweiligen Verfahren und von Experten mit einem Gesamtüberblick über Psychotherpien beraten lassen.

Quelle:
Krista Federspiel, Ingeborg Lackinger Karger: "Kursbuch Seele"; Verlag Kiepenheuer & Witsch, 1. Auflage, Köln 1996
Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlages Kiepenheuer & Witsch          
Die mit (*) gekennzeichneten Positionen wurden unter Verwendungen der in der Bibliographie zusammengestellten Quellen erstellt.

Ergänzende Texte:|
Colin Goldner: Schnellkurse unter der Lupe - Qualifikation der Therapeuten
AGPF: Heilbehandlung auf dem Psychomarkt | Patientenrechte |
Pressemitteilung der GWUP aus dem Jahre 2002

Heilungsversprechen auf dem Prüfstand - AI-Fachtagung 2009
Federspiel: Von der Seele zur Psyche

mail1 -> Vorschläge, Meinungen, Kritiken


zurück zum Seitenanfang

 

 

 

 

3. Test- und Fragebogenmodul
___________________________

mail1 -> Vorschläge, Meinungen, Kritiken


zurück zum Seitenanfang

 

 

4. Lexikon esoterischer und parawissenschaftlicher Begriffe
_____________________________________________________


info -> zum LEXIKON der ESOTERIK /PSYCHOSZENE

 

Das Lexikon erläutert auf VIKAS verwendete Namen und Begriffe, die zum Verständnis esoterischer/alternativer/parawissenschaftlicher Angebote des Psychomarktes erforderlich sind.

Für esoterische Angebote ist eine unkonkrete, verschleiernde und phantasiegeprägte Wortwahl bezeichnend. Esoterikanbieter vermeiden in der Regel entweder bewusst konkrete Aussagen, die aufgrund der Spezifik solcher Angebote auch nicht möglich wären, oder sind selbst nicht in der Lage bzw.bemüht, den Gehalt ihrer Aussagen zu erfassen. Die umfangreiche zielgerichtete Verwendung wissenschaftlicher Begriffe durch Esoterikanbieter auf sinnentstellende Weise erschwert zusätzlich die Beurteilung deren Angebote und die Unterscheidung zwischen seriösen und unseriösen, irrationalen Aussagen.

Mit dem Lexikon wird der Versuch unternommen, Ursprung und Inhalt esoterischen Sprachgebrauches zu verdeutlichen. Es werden begriffliche Synonyme/Analogien aufgezeigt und bei Bedarf die unterschiedliche Bedeutung eines Begriffes je nach Fachgebiet herausgearbeitet. Desweiteren wird im Lexikon auf themenbezogene Texte und bibliographische Quellen zur weiteren Vertiefung des Themas verwiesen.

Neben Begriffen beinhaltet das Lexikon auch Informationen zu Personen und Organisationen.

Zur externen Bearbeitung steht der Link [überarbeiten] zur Verfügung, über den Sie eine e-mail mit Hinweisen, Anregungen, Vorschlägen und Kritiken an die VIKAS-Redaktion senden können.

mail1 -> Vorschläge, Meinungen, Kritiken


zurück zum Seitenanfang

 

 

5. Literaturverzeichnis
____________________

Das Literaturverzeichnis besteht aus drei Elementen:

 

mail1 -> Vorschläge, Meinungen, Kritiken


zurück zum Seitenanfang